Die Anschaffung

  Nun, wenn man zu sich sagt "Ich will einen Hamster!", rennen viele sofort in den Zooladen und hohlen sich ein Tier mit einem (meist viel zu kleinen) Käfig.

Seit vielen Jahren schon sind Hamster nur noch anspruchslose Tiere.

Die Meinung vieler Leute Hamster sind die idealen Kindertiere, und man muss sich nicht viel um sie kümmern ist weit verbreitet.

So werden Hamster zum Geburtstag verschenkt, einfach aus Lust und Laune gekauft und am Ende doch ins Tierheim gebracht.

Das darf aber nicht sein!

Bevor man sich einen Hamster anschafft, muss man viele Fragen beantworten:

  • Hamster sind Beobachtungstiere, und werden manchmal nicht zahm, und selbst wenn, verursacht anfassen Stress- Ist es OK für mich das ich mit dem Hamster nicht spielen kann wie mit Hunden?
  • Hamster sind nachtaktiv- Ist es OK wenn mein Hamster sich nur spät abends blicken lässt?
  • Habe ich überhaupt Platz für einen artgerechten Käfig?
  • Hamster werden 2-4 Jahre alt- Kann und will ich mich so lange um ihn kümmern?
  • Hamster müssen auch mal zu einem Tierarzt- Würde ich auch OP-Kosten bezahlen, die manchmal über 100 Euro kosten können?
  • Kenne ich jemanden der sich während eines längeren Urlaubes um einen Hamster kümmern würde?
  • Hamster sind Einzelgänger-Ist es OK für mich, das ich kein Tier haben kann das mit anderen spielt?
  • Habe ich oder ein Familienmitglied eine Allergie?
  • Bin ich bereit jeden Monat Geld für Futter und Streu z bezahlen.
  • Sind alle Familien Mitglieder damit einverstanden einen Hamster zu haben?

Und jetzt, mit die wichtigste Frage:

  • Bin ich bereit mich viel um Hamster und ihre Bedürfnisse zu informieren?

 

Hast du alle Fragen sicher mit Ja beantwortet? Oder hat sich ein "Nein" eingeschlichen, oder sogar mehr?

Wenn ja, solltest du wirklich nochmal ganz genau bedenken ob Hamster wirklich richtig für dich sind.

  Vielleicht gibt es ja Tiere, die viel besser für dich geeignet sind. Ich rate dir davon ab einen Hamster zu kaufen,wenn du ein "Nein!" benutzt hast!

Wenn du deinem Tier nur gutes tuen willst, heißt es manchmal auf es zu verzichten, damit es ihm gut geht.

 

Die Hamsteranschaffung kann sehr teuer sein.

Vor allem wen man seinem Hamster ein sehr artgerechtes Gehege, mit natürlicher Ausstattung bieten möchte.

Hier eine kleine Tabelle mit den Kosten der Anschaffung:

 

Anschaffungskosten
Artikel Minimum Durchschnitt
artgerechtes Gehege 40 Euro 120 Euro
Häusschen 2 Euro 20 Euro

Laufrad

10 Euro 30 Euro
Futternapf 2 Euro 2 Euro
Wasserflasche/-napf 2 Euro 3 Euro
Sandbad mit Sand 5 Euro 12 Euro
Futter 3 Euro 10 Euro
Zusatzfutter 5 Euro 15 Euro
Streu 2 Euro 10 Euro
Transportbox 5 Euro 15 Euro
Hamster  XXXXXXX 10 Euro
Insgesamt 76 Euro 247 Euro

Regelmäßig kommen aber noch kleiner Kosten dazu, wie für Futter oder neuen Chinchillasand.

Streu braucht man nur einmal eine größere Menge, da ein Hamstergehege nicht oft sauber gemacht werden muss (und auch sollte!).

 

  Wenn du gesundes Futter, und hochwertigen Chinchilla Sand nimmst, beträgt die Summe pro Monat etwa 6 Euro.

Du solltest dir eine "Hamsterkasse" anlegen, was heißt das du regelmäßig einen kleineren Betrag in eine Sparbüchse etc. tut, und wenn der Hamster dann mal zum Tierarzt muss, hast du genügend Geld

  Natürlich kannst du es auch für Futter etc. verwenden.

 

Wenn du dir nun sicher bist, dass du einen Hamster möchtest, dann musst du nur noch wissen woher.

Dazu gibt es fünf Möglichkeiten:

  • Zooladen/Baumarkt/Gartencenter
  • Hamsterhilfe
  • Tierheim
  • Züchter
  • private Abgabe

Informiere dich, welche die Beste ist!